njo.
 



njo.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Jedem Ende ist ein Anfang gegeben
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
   
    k-fee

    - mehr Freunde


Links
   Radio Q
   Sons of Dionysos
   la petite fée de pudding
   kleine Videos für die große Sehnsucht zwischendurch


http://myblog.de/damoltin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Deutschland - Ein Wintermärchen

Was für ein Winter - der hat mal seinen Namen verdient. Bei Minus 11 Grad zum Sender zu fahren hat schon was besonderes - und den Tag darauf kann man von "auf Minus 5 Grad" kletternden Temperaturen berichten. Toll.

Weniger toll ist, wie mein Fahrrad auf das Wetter reagiert. Bremsen eingefroren, Gangschaltung eingefroren, Licht geht nicht mehr. Aber das Schloss lässt sich problemlos öffnen, das ist ja auch was.

Man sollte übrigens meinen, dass der Prinzipalmarkt besonders rutschig sei - wegen des Kopfsteinpflasters. Das war bis heute Mittag eigentlich gar nicht der Fall. Dann hab ich mich und mein Rad etwas zerlegt. Zeit, darüber nachzudenken, ob der Prinzipalmarkt doch so glatt ist, wie ich gedacht habe.

Positiv daran: MZ-Kamera unversehrt; Akrobatik-Kunst geboten, für die ich von den Zuschauern eigentlich hätte Geld bekommen müssen (wäre ich nicht mit den Füßen auch noch auf dem Prinzipalmarkt ausgerutscht, wäre ich sogar auf ihnen gelandet); Licht geht nach dem Sturz wieder, Gangschaltung geht auch wieder etwas besser als vorher.
Kurz: So ein Sturz kann heilsam sein.

Heilsames hätte ich aber eher ca. 6 Stunden später gebrauchen können, nach der Senatorenschule. Betrunkene Erwachsene spielen Schulkinder und dürfen sich danach Senatoren bei irgendeiner Karnevalsgesellschaft nennen. Respekt, meine Herren, Respekt die Dame.
Ich ziehe meine Narrenkappe vor so viel schlechten Witzen.

3 1/2 Stunden "Show", ca. 20 Euro Bezahlung. Ein äußerst mieser Stundenlohn, denn der Artikel schreibt sich ja auch nicht von selbst.



Etwas Entschädigung find ich aber darin, dass ich mir eine gute Kamera leihen konnte - um damit schöne Fotos vom abendlichen und sehr zugefrorenen Aasee machen zu können.

Dennoch musste erstmal etwas Weinkonsum her. Nach getaner Arbeit. Nüchternheit war schon während der Arbeitszeit ein viel zu vertrauter Freund.
10.1.09 01:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung